Freitag, 18. Mai 2018

Florale Kettenanhänger aus Fimo


Für eine lange Zeit fand ich Fimo-Knete immer etwas uninteressant und sie erinnerte mich ehrlich gesagt immer an frühere Kindergartenzeiten. Dabei ist dieses Material so vielseitig einsetzbar und schöne Einzelstücke können daraus entstehen.
Eine weitere Schmuck-Inspiration mit eben dieser Fimo-Knete stelle ich Dir in diesem Artikel vor.

____________________________________________________________________
Psst... Weitere Infos über Fimo erhältst du  hier! 
_____________________________________________
Für die Blüten habe ich eine Materialpackung mit 12 verschiedenfarbigen Blöcken à 25 g der Fimo-Soft-Knete verwendet.
Diese ist etwas weicher als die normale Fimo-Knete, lässt sich dadurch leichter verarbeiten und ist somit gut für Einsteiger geeignet. Den Link zu dem Produkt findest du hier.
Für eine rote Blüte vermische ich zunächst Knete der Farben "indischrot" und "himbeere" miteinander, um eine schöne Melierung zu erzeugen. Anschließend nehme ich die Kappe eines Lippenstiftes zu Hilfe um damit fünf Kreise aus der ausgerollten Knete auszustechen.
Vier dieser Kreise legst Du nun in bestimmter Reihenfolge übereinander und drückst sie leicht aneinander an.
Den fünften Kreis drückst Du mit Daumen und Zeigefinger etwas in der Mitte zusammen, sodass eine schmale Spitze entsteht.
Der fünfte Kreis wird nun an der Stelle leicht angedrückt, an der sich alle vier Kreise überlappen.
Mit einem Zahnstocher bringe ich etwas schwarzes Fimo in die Mitte der Blüte auf und verstreiche es leicht in Rillen nach unten.
Diesen Schritt wiederholst Du nun auch an beiden unteren Seiten-Blütenblättern.
Danach bringst Du an der Spitze des untersten Blütenblattes eine kleine Kugel der "caramel"-farbenen Knete an und verstreichst diese ebenso.
Um der Blüte etwas mehr Lebendigkeit zu verleihen, setzt du in die Mitte eine kleine Kugel des "limonengelben" Fimos und drückst sie leicht an. Somit entsteht ein frischer Kontrast zur Tiefe, die die schwarze Knete der Blüte gibt. 
Gern kannst Du an dieser Stelle auch etwas weiße Knete in den schwarzen Untergrund einarbeiten.
Um die Blüte etwas dreidimensionaler wirken zu lassen, kannst Du bei Belieben die einzelnen Blütenblätter noch etwas einrollen, abheben oder einritzen. Drückst Du die Ränder der Blätter etwas flacher, sieht die Blüte zarter und natürlicher aus.

Zu guter Letzt kannst Du mit einem Zahnstocher ein kleines Loch einstechen, um später einen Verbindungsring oder eine Öse als Aufhängung befestigen zu können.

Bei 110°C werden die Blüten nun für zirka 30 Minuten im Backofen härten. Nach dem Abkühlen können sie als Kettenanhänger zum Beispiel an einen mit Nylon überzogenen Schmuckdraht angebracht werden. 




Samstag, 17. Februar 2018

Edel in Schwarz und Weiß - Bestempelte Untersetzer mit Blätter-Muster

























Tassenuntersetzer kann man nie genug haben! Vor allem wenn es individuelle Einzelstücke sind, finden sie auf der sonntäglichen Kaffeetafel immer einen ganz besonderen Ehrenplatz.
Hier lernst Du heute eine neue Inspiration für ein Untersetzer-Set in schwarz-weiß kennen!

______________________________________________
Übrigens... ein weiteres Design findest du hier!












_______________________________________________
Grundlage für diese Tassenuntersetzer ist Sperrholz aus Birke. Platten davon gibt es für gewöhnlich  im Baumarkt, aber auch Online-Shops bieten diese für wenig Geld im Internet an. Creative Discount zum Beispiel vertreibt Sperrholzzuschnitte in den Maßen 21x30x0,4 cm für zirka zwei Euro.
Mit einer Laubsäge und einer Schablone kannst Du ohne große Schwierigkeiten kleine Quadrate heraus schneiden. Präziser wird der Schnitt jedoch, wenn Du mit einer Stichsäge arbeitest.

Mit einer wasserfesten weißen Farbe oder einem Lack kannst Du die Rohlinge anschließend bemalen oder besprühen, wobei die Verteilung der Farbe mit einem Sprühkopf deutlich leichter gelingt.
























Aus einer straffen Folie kannst Du mit einem Motiv-Stanzer eine Blattform heraus stanzen, welche als Schablone dient. Einen solchen Stanzer findest du zum Beispiel auf trendmarkt24.de .
























Ein kleines Schwämmchen aus dem Bastelmarkt dient zum Auftragen der wasserfesten schwarzen Farbe. 
























Um die Motive noch einmal zu schützen und ihnen ein besonderes Etwas zu verleihen, kannst Du die Untersetzer mit einem matten Klarlack ein oder zwei Mal besprühen. Nach zirka zwei Stunden Trockenzeit können die Untersetzer ein schöner Hingucker auf Küchentisch sein.





































Motivvorlagen:




Freitag, 29. Dezember 2017

Upcycling für den Schreibtisch - Aufbewahrung aus Verpackungsmaterial


























"Kann das in den Müll?" - keine so einfache Frage, wenn man einen Drang zum Sammeln, Anhäufen und Aufheben hat. Denn "Da kann man ja vielleicht noch mal was draus machen".
Wie oft stehe ich vor diesem Dilemma? Insbesondere nachdem das Weihnachtsfest vorüber ist und sich so viele schöne Tüten, Kartons und andere Verpackungsmaterialien angesammelt haben. Seien wir ehrlich...manche dieser Dinge sind einfach zu schön, um sie zu entsorgen. Aufheben und sie für andere Geschenk-Zwecke weiter zu verwenden, ist eine Möglichkeit. Einen völlig neuen Gegenstand daraus zu entwickeln, die andere, kreativere Variante.

Recycling mit seinen zahlreichen Unterformen wird immer populärer in unserer vom übermäßigen Konsum geprägten Gesellschaft. Kein Wunder, dass sich Unmengen an Verpackungsmaterial auf Kosten der Umwelt ansammeln. Wir verbrauchen mehr, als wir brauchen. Wiederverwertung kann da ein großes Stück zu einem umweltbewussten Umgang mit den Ressourcen beitragen und das mit steigender Beliebtheit. Und das oben gezeigte Mini-DIY soll eine kleine Inspiration dafür sein.





















Grundlage für so eine hübsche Stiftebox, die man aber auch für andere Büro-Utensilien nutzen kann,  ist eine simple Schokoladenverpackung zum Zusammenstecken. Den oberen Teil mit einem gemusterten Papier, einer eigenen Zeichnung, Zeitungs- oder Buchseiten bekleben und den unteren Teil entsprechend beschriften...mehr gehört nicht dazu. Fünf Minuten Bastelzeit und fertig ist ein schönes Geschenk oder eine Aufbewahrungsdose für den Eigenbedarf ohne, dass dafür spezielle Bastelmaterialien gekauft werden müssen.

So viel zum Thema Upcycling!
Liebste Grüße
Eure Michi

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Schreib's Dir auf! - TO DO Listen für den Schreibtisch






































Ich muss mir alles aufschreiben, wenn ich wichtige Termine, Treffen oder Aufräumarbeiten nicht vergessen möchte. Schon lange habe ich auf meinem Schreibtisch eine abwischbare To Do-Liste stehen... wie Du sowas auch bekommst? Lies mal weiter...

































Den Rahmen für Deine To Do-Liste bildet ein simpler Bilderrahmen. Diese schlicht weißen Rahmen in der Größe 10x15cm gibt es für ca. 50 Cent im Rossmann. Für mich ist diese Größe völlig ausreichend um Termine für Klausuren oder Uhrzeiten für Treffen mit einem abwischbaren Folienstift festzuhalten. Und wenn alles erledigt ist, einfach von der Glasoberfläche abwischen und es ist Platz für Neues!
Zudem findest Du sicherlich einen Platz für diesen kleinen Rahmen, auch wenn dein Schreibtisch klein oder vollgeräumt ist. 






















Dies sind meine entworfenen Vorlagen im Format 10x15cm welche mit dem Bildbearbeitungs-Programm fotor.com gestaltet habe. Dieses Online-Programm kann ich wirklich weiter empfehlen, wenn Du gern Fotos mit Schrift oder Stickern verzierst oder einfach etwas herum basteln möchtest,  um zum Beispiel aus einer einfachen weißen Vorlage eine schöne To Do-Liste zu kreieren.
























Hier siehst du vier unterschiedliche Designs. Unter Botanisch mit Palmenhintergrund, Grafisch mit Karoheft-Charakter, Verspielt in Rosa und Edel in Mamor bestimmt etwas für Dich dabei.





































Wenn Du computer- und designtechnisch eher weniger begabt bist, darfst Du gern meine Vorlagen für Deinen Schreibtisch ausdrucken. Dafür habe ich Dir HIER eine PDF-Datei verlinkt.

Wenn Du auch ein bisschen Vergesslich bist, dann schreib's Dir lieber auf :-) Manchmal ist das sehr hilfreich!